• Der Klient reflektiert und verinnerlicht die gemeinsame Sitzung mit einigem Abstand noch einmal in aller Ruhe
  • Der Klient wird dazu angeregt, die für ihn wichtigen Erkenntnisse aus der Sitzung zu filtern und zu benennen
  • Sie stärken die Verbindlichkeit von Umsetzungsplänen und in der Sitzung vereinbarten Schritte
  • Kleine Meilensteine (Entwicklungsschritte) werden besser erkannt, gewürdigt und dienen als Motivation, das große Ziel zu erreichen
  • Der Klient kreiert über die Zeit fast automatisch ein Nachschlagewerk seines Coaching-Prozesses und seiner Fortschritte. So kann er auch nach Abschluss des Coachings jederzeit wieder Wendepunkte und Aha-Erlebnisse in seiner Entwicklung nachvollziehen
  • Die Schriftlichkeit fördert den inneren Dialog, regt zu neuen Ideen und Lösungsmöglichkeiten an. Durch Sie entsteht eine Entschleunigung und ein Innehalten im oft hektischen und schnelllebigen Alltag
  • Es entsteht eine größere Klarheit und ein stärkeres Bewusstsein für eigene Handlungen und Erfolge
  • Die Disziplin und Verbindlichkeit wird erhöht
  • Die Selbstmanagement-Fähigkeiten werden gestärkt
  • Der Klient kommt von der Lösungsfindung der Sitzung in ein echtes TUN